Layouthelfer    
Logo Bernds Internetwelt Bernds Internetwelt  

1597

zurück zu den Fritzdorfer Geschichten in Bildern

Layouthilfe

Fritzdorfer Pfarrer werden Opfer der Pest

Bereits ab 1590 brach eine Pestepidemie über Europa und Deutschland aus. Sie dauerte bis über den Dreißigjährigen Krieg hinaus. Auch die Fritzdorfer Bevölkerung blieb von dieser schrecklichen Krankheit nicht verschont. Überliefert ist der Pesttod von zwei Fritzdorfer Pfarrern, die im Jahre 1597 Opfer der Seuche wurden. Am 26. Juli 1597 wurde der Fritzdorfer Pfarrer Anno Bessenich von der Pest hinweggerafft. Er hatte seit 1574 die Pfarrstelle in Fritzdorf geleitet. Anno Bessenich wurde 1530 geboren und 1553 zum Priester geweiht. Von 1564 bis 1572 bekleidete er die Pfarrstelle in Krefeld, bevor er von 1572 bis 1574 Prior des Klosters Steinfeld wurde. Der Abt des Klosters stellte Anno Bessenich dann im Jahre 1574 zum Pfarrer in Fritzdorf ab. Auch sein Nachfolger Hermann Lanck wurde vom gleichen Schicksal heimgesucht. Bereits kurz nach seiner Ankunft in Fritzdorf erlitt er am 15. August 1597 den Tod durch die Pest.

Quellen:
Ottmar Prothmann, Festschrift zur 1200-Jahrfeier der Ortschaft Fritzdorf
Hauptstaatsarchiv Düsseldorf, Jülich Berg Hauptgericht, 1235
Wir Wachtberger, 7.7.1990
Dr. Karl-August Seel: Die Pest und die Landskroner Pestregel von 1597 in: Kreis Ahrweiler, Heimatjahrbuch 1985

zurücknach oben

zurückzu den Fritzdorfer Geschichten in Bildern

  Impressum | Links | Mail mir