Layouthelfer    
Logo Bernds Internetwelt Bernds Internetwelt  

1729

zurück zu den Fritzdorfer Geschichten in Bildern

Layouthilfe

Das Wegekreuz an der Ecke Schmiedegasse zur Oevericher Straße

Wegekreuz Schmiedegasse / Oevericher StraßeDas Wegekreuz an der Ecke Schmiedegasse zur Oevericher Straße stammt aus dem Jahre 1729. Seinen Platz erhielt es an seiner Stelle im Jahre 1952. Es setzt sich zusammen aus einem Sockel, der von einem Hochkreuz stammt, dass an der Ecke Schmiedegasse zur Mittelstraße stand und das „Franze-Kreuz“ genannt wurde. Der obere Teil stammt aus Resten eines im Zweiten Weltkrieg zerstörten Trachyt-Kreuz, das zwischen Arzdorf und Fritzdorf aufgestellt war. Die Inschrift auf dem Sockel ist stark verwittert. Trotzdem ist zu entziffern. „MICHEL SCHMIDT SEIN HAVSFRAW MARIA…HAT…(1792)“. Über dem Sockel befindet sich eine kleine, leere Muschelnische, darüber ein Haubendach mit einem hohen Steinkreuz, dessen Kreuzarm erneuert wurde. Auf dem Steinkruzifix ist eine Golgatha-Darstellung aufgearbeitet.

Quelle:
Gemeindearchiv Wachtberg

Bildquelle:
Hans Bernd Sonntag

zurücknach oben

zurückzu den Fritzdorfer Geschichten in Bildern

  Impressum | Links | Mail mir