Layouthelfer    
Logo Bernds Internetwelt Bernds Internetwelt  

nach 1810

zurück zu den Fritzdorfer Geschichten in Bildern

Layouthilfe

Grabkreuz an der Kaiserfurt

Grabkreuz KaiserfurtWenn ein Leser versuchen möchte, dieses steinerne Kreuz zu finden, wird die Suche vergeblich sein. Das Kreuz ist gestohlen worden. Gestanden hat es hinter der Windmühle an der so genannten Kaiserfurt, ein Teil der Aachen-Frankfurter Heerstraße oder Krönungsstraße, und damit an der Gemarkungsgrenze auf Ringener Seite nach Fritzdorf. Es ist schon seit vor 1972 verschwunden. Es handelt sich um ein Grabkreuz aus dem Jahre 1693, dass der Ringener Pastor Johann Schefer für seinen verstorbenen Vater Peter Schefer hat herstellen lassen. Allerdings wurde es erst nach 1810 an der oben beschriebenen Stelle aufgestellt. Und dies hatte einen besonderen Grund. Im Jahre 1804 wurde ein Sohn der Familie Krämer vom Bellerhof in Beller zum Militär eingezogen und in den Krieg nach Spanien geschickt. Als er bereits sechs Jahre verschollen war, machten seine Eltern ein Gelöbnis, dass sie an der Stelle, an der ihr Sohn die Heimaterde wieder betreten sollte, ein Kreuz aufstellen wollten. Tatsächlich kehrte der Vermisste nach Hause und sie errichteten das Kreuz dort.

zurücknach oben

zurückzu den Fritzdorfer Geschichten in Bildern

  Impressum | Links | Mail mir