Layouthelfer    
Logo Bernds Internetwelt Bernds Internetwelt  

1994

zurück zu den Fritzdorfer Geschichten in Bildern

Layouthilfe

Freundschaftstreffen des SVR Fritzdorf mit bosnischen Flüchtlingen

SVR Fritzdorf und Bosnien-Herzegowina

Die Wachtberger Nachrichten vom 16. Juli 1994 druckten einen Artikel ab, der über ein Freundschaftstreffen zwischen Fußballern aus Fritzdorf und Bosnien-Herzegowina berichtete. Den Bericht hatte ich selbst verfaßt. Deshalb ist er hier original wiedergegeben:

„Am Dienstag, dem 17. Mai 1994 trafen sich die Seniorenmannschaft des SVR Fritzdorf mit einer Fußballmannschaft der in Wachtberg wohnenden Flüchtlinge aus Bosnien-Herzegowina zu einem Freundschaftsspiel. Die Flüchtlinge, die zum größten Teil im Herbst 1992 aus dem ehemaligen Jugoslawien geflüchtet waren, haben mittlerweile eine eigene Fußballmannschaft gegründet. Dazu haben sich die Bosnier grün-graue Trikots mit dazu passenden Hosen angeschafft. Die Mannschaft kann sogar schon Spielerfahrung bei verschiedenen Turnieren, unter anderem an der holländischen Grenze sowie in Dortmund, vorweisen. Auf dem letztgenannten Turnier gingen sie sogar als Turniersieger vom Platz.

So hatte die Mannschaft des SVR Fritzdorf keine leichte Nuß zu knacken. Vor dem Spiel bekam die Fritzdorfer Mannschaft einen Wimpel mit dem Abzeichen von Bosnien-Herzegowina überreicht. Als Schiedsrichter fungierte der in Fritzdorf wohnende Jugoslawe Sukri Mehmet, der auch als Betreuer für die Bosnier tätig ist. Nach einer spannenden Partie konnten sich schließlich doch die Fritzdorfer mit 2:1 durchsetzen. Nach dem Spiel wurden die Fritzdorfer Spieler von den Bosniern eingeladen zu Hammelbraten, Fladenbrot und Bier. Der Hammel war für diesen Anlaß geschlachtet und über einem offenen Feuer zubereitet worden. Bis in die Dunkelheit wurde gegessen, getrunken und zum Teil mit Händen und Füßen geredet. Für alle Beteiligten war es eine gelungene Veranstaltung. Schließlich hatten die Fritzdorfer Sportler schon früher die Bosnier als treue Zuschauer in ihr Herz geschlossen.“

Quelle:
Wachtberger Nachrichten vom 16.7.1994

Bildquelle:
im Besitz von Hans Bernd Sonntag

zurücknach oben

zurückzu den Fritzdorfer Geschichten in Bildern

  Impressum | Links | Mail mir